www.gvv-gullen.de / Aufgabenbereiche / Klimaschutz / Aktuelles > Workshop „Ladeinfrastruktur für Entscheider" der Initiative Zukunftmobilität
.

Workshop „Ladeinfrastruktur für Entscheider" der Initiative Zukunftmobilität

Seiner Meinung nach ist es zu Beginn der Planung von Ladeinfrastruktur besonders wichtig, sich über die richtigen Standorte und die Nutzergruppe Gedanken zu machen. Denn davon hängt ab, welche Art von Ladeinfrastruktur wirklich sinnvoll ist. „Soll es das langsame Wechselstromladen sein, so sind 11kW Ladeleistung vollkommen ausreichend," sagt Herr Klaiber während des Workshops in Grünkraut. Dafür eignen sich Standorte wie Schwimmbäder, Parkhäuser in Innenstadtnähe oder touristische Sehenswürdigkeiten, weil Besucher hier ohnehin mehrere Stunden verweilen. „Obwohl für das langsame Laden momentan vor allem 22kW Ladesäulen errichtet werden, lohnen sich die Mehrkosten hierfür in der Regel nicht", ist sich Klaiber sicher. „Die wenigsten Autos können aktuell mit 22kW laden und daran wird sich auch in Zukunft nicht so schnell etwas ändern", weiß Herr Klaiber. Überall dort, wo es schnell gehen muss, ist aber Schnellladeinfrastruktur nötig, empfiehlt der Experte. Denn wer möchte auf längeren Strecken schon mehrere Stunden auf sein Auto warten?


In der kleinen Workshoprunde hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre eigenen Vorhaben und geplanten Projekte vorzustellen und hilfreiche Tipps zu bekommen. Natürlich war auch das Bundesförderprogramm Ladeinfrastruktur des BMVI ein Thema des Workshops. Dies ermöglicht privaten und juristischen Personen, Fördergelder für die Errichtung von Ladeinfrastruktur zu beantragen. „Die Herausforderung daran ist, dass es derzeit viele Akteure gibt, die Ladeinfrastruktur planen und aufbauen wollen aber nur wenig miteinander kommuniziert wird", meint Corinna Tonoli, Klimaschutzmanagerin des Gemeindeverwaltungsverbandes Gullen. Mehr miteinander „schwätze" könnte den ein oder anderen Akteur vor Fehlinvestitionen wahren.


Wer sich mit dem Thema beschäftigt aber den Workshop verpasst hat, hat die Möglichkeit einen weiteren der geplanten Termine wahrzunehmen. Denn Herr Klaibers Informationsoffensive für kommunale Entscheider geht weiter. Eine Übersicht der nächsten Termine finden Sie unter: http://www.initiative-zukunftsmobilitaet.de/.

 

Kommentar zu Workshop „Ladeinfrastruktur für Entscheider" der Initiative Zukunftmobilität ?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



GVV Gullen Logo